Dueck live

Heute war der 7. Demografiekongress in der Börse/ IHK Frankfurt.

Hauptattraktion, zumindest für mich, war Prof. Dr. Guenter Dueck mal endlich live zu sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht ;-).

Die Einleitung übernahm Prof. Müller seines Zeichens Präsident der IHK. Sehr gute Einleitung, die kurz und knackig blieb.

Prof. Dueck kam mit einem Foliensatz, der schon aus diversen anderen Auftritten (u.a. z.B. hier >>Link<< ) bekannt ist.

Ein paar Punkte, die ich mir notiert habe:

  • sehr kritisch sind diese „Truppenbefehle“ in großen Konzernen (Daimler, Telekom, Bosch etc.) zu sehen. Unter so einem Befehl wäre dann z.B. „Und jetzt seid agil“ zu verstehen!
  • Wenn man sich die geplatzte dot.com Blase noch mal anschaut, sind sehr viele von den dort geplatzen Ideen jetzt einfach zum Teil riesige Innovationen und/oder vllt. auch wieder nur Marktkapitalisierungen
  • Oft erinnert das Thema „Kulturwandel“ bei den großen Konzernen Prof. Dueck daran, dass der Tanker der Gleiche bleibt, aber die Labels an den Containern getauscht werden.
    Da spielt für ihn auch viel Psychologie mit rein: Viele der Menschen, die in solchen Organisationen arbeiten, wollen auch genau diese Art der traditionelle Abläufe – sicher, geregelt, berechenbar. Das ist schwer oder sogar unmöglich, da plötzlich und schnell eine neue Google-Mentalität einzuführen.

Die anderen Themen wie zum autonomen Fahren (Prof. Dueck würde den privaten Besitz von Autos ganz verbieten…) sind in seinen anderen Vorträgen eigentlich ganz gut zu finden und nachzuschauen/-lesen. Ich verzichte daher mal auf die dreihundertzwölfigste Zusammenfassung.

Auch wenn ich auch nicht immer 100% der gleichen Meinung bin, bin ich doch Fan, da er die Themen so auf den Punkt bringt, dass es quasi eine Nachdenk-Pficht erzeugt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + drei =